Notfall 2018-06-03T14:15:59+02:00

Notfall

Eine akute Krise kann sich unabhängig von Alter, Bildung, Beruf oder Herkunft durch viele verschiedene Symptome unterschiedlichster Intensität äußern. Häufig vorkommende Symptome können ein verändertes Denken und Fühlen sein. Dabei drehen sich die eigenen Gedanken oft im Kreis, sind zerstreut und können nicht sinnvoll zu Ende gebracht werden. Extreme Angst, Wut, Einsamkeit, Trauer oder Hoffnungslosigkeit wird häufig als schwer kontrollierbar und bedrohlich beschrieben. Eine veränderte Wahrnehmung bis hin zu Wahnvorstellungen und Halluzinationen können auftreten. Zudem äußern sich problematische Lebensphasen dadurch, dass Betroffene wenig Interesse für früher Freude bereiteten Aktivitäten aufbringen und sich von anderen zurückziehen. Den normalen Tagesablauf aufrechtzuerhalten kann schwer fallen.

Bei Selbst- oder Fremdgefährdung (insbesondere Suizidgefährdung) sollte ohne Zögern sofort der Rettungsdienst (112) oder die Polizei (110) verständigt werden!

Ansprechpartner für Notfälle

Einrichtung Angebot  Web
Klinikum der RWTH Aachen Notfallaufnahmen sind jederzeit rund um die Uhr möglich. Telefonisch unter 0241 – 800 ist die Krisenzentrale der Uniklinik erreichbar, unter 0241 – 88364 die Notaufnahme.
Alexianer Krankenhaus Notfallaufnahmen sind jederzeit rund um die Uhr möglich. Unter 0241 – 477 010 ist das Aufnahmezentrum der Klinik erreichbar.
Telefonseelsorge Anonyme, kostenlose Beratung zu jeder Tages- und Nachtzeit unter 0800 – 111 0 111 oder 0800 – 111 0 222.
Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein – Termin Servicestelle Termine zu Diagnosegesprächen bei Psychotherapeuten und Fachärzten in der Regel innerhalb einer Woche unter 0211 – 597 089 90 von Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr und von 15 bis 17 Uhr.
Kinder- und Jugendtelefon – Die „Nummer gegen Kummer“ Kostenlose Beratung von Montag bis Freitag von 15 bis 19 Uhr unter 0800 – 111 0 333.
Nightline Aachen – Das Zuhörtelefon von Studierenden für Studierende Kostenlose Beratung jeden Montag von 21 bis 24 Uhr unter der Telefonnummer 0241 – 565 203 43.
Psychologische Beratung – RWTH Die Zentrale Studienberatung bietet Studierenden und Promovierenden der RWTH Aachen eine psychologische Beratung bei persönlichen Belastungen und Krisen von Montag bis Freitag mit Terminvereinbarung per Mail an psych.beratung@rwth-aachen.de.
Psychosoziale Beratung (PSB) – FH Die Psychosoziale Beratung für Studierende der FH Aachen bietet bis zu sechs kostenlose Sitzungen bei akuten Krisen. Einen Termin zum Erstgespräch erhält man in der Regel innerhalb von maximal zwei Wochen.
Sozialpsychiatrischer Dienst – StädteRegion Aachen Der Sozialpsychiatrische Dienst bietet kostenlose Hilfe und Unterstützung für Menschen mit psychischen Störungen, Erkrankungen und Behinderungen an. Das Beratungsangebot gilt auch für Angehörige.
Früherkennungszentrum Aachen (FEZ) Anlaufadresse für junge Erwachsene (18- bis 40-Jährige) in Krisenzeiten. Kurzfristige Terminvereinbarung telefonisch unter 0241 – 808 953 9 oder per Mail an ps-ambulanzen@ukaachen.de.